×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Montag, 27. September 2021, 19:30 Uhr

Die inhaltlichen Schwerpunkte seines Referats skizziert Herr Dr. Laux wie folgt: „Wie geht liberales Christentum und Augustinus zusammen? Ist nicht Augustinus der Kirchenvater, dem die Kirchen einer Reihe von höchst sperrigen Dogmen zu ,verdanken‘ haben? In der alten Kirche gab es heftige Auseinandersetzungen um den Inhalt und vielfach auch um Fragen nach der Notwendigkeit von Dogmen. In den Jahrhunderten nach Augustin wurden seine Thesen zu Gnade, Rechtfertigung, Erbsünde und Willensfreiheit immer wieder intensiv und auch kontrovers diskutiert. Erst 1100 Jahre nach seinem Tod rüttelte ein ebenbürtiger „Kirchenvater“ an Augustins Gedankengebäude, ohne es vollends zum Einsturz bringen zu wollen: der Augustinermönch Martin Luther.“ In seinem Referat wird Herr Dr. Laux auch auf die Frage eingehen, welche augustinischen Inhalte Luther an uns weitergegeben hat, wie wir uns heute dazu verhalten und welche Bedeutung sie noch haben. Er wird uns auch darüber „aufklären“, was es mit der „Logik des Schreckens“ (s. Titel) auf sich hat.

Augustin und die Logik des Schreckens | Kirche im Kommen | Ein Vortrag von Dr. Ulrich Laux
Ort St. Remberti Kirche, Friedhofstraße 10, 28213 Bremen